Mitarbeiter unbedingt in Marketingmaßnahmen einbinden und darüber informieren

Kommunikation ist sehr wichtig, nicht nur in unserem privaten Alltag, sondern auch im geschäftlichen Umfeld. Doch sowohl im privaten Kreis, als auch auf geschäftlicher Ebene gibt es leider sehr häufig deutliche Defizite bei der Kommunikation. Besonders im geschäftlichen Bereich kann das zu starken Irritationen bei Kunden führen. Wenn es noch dicker kommt, kann die fehlende Kommunikation im Unternehmen sogar dazu führen, dass sich Kunden derart ärgern, dass sie dem Unternehmen den Rücken zudrehen.

Selbst große Unternehmen haben Nachholbedarf in der Marketingkommunikation

Ein in Stuttgart ansässiges Automobilunternehmen, das wirklich jedes Kind kennt, dient in diesem Fall als Beispiel wie wichtig es ist, die Mitarbeiter des eigenen Unternehmens darüber in Kenntnis zu setzen, welche Marketingmaßnahmen durchgeführt werden und was die Ziele dahinter sind. Das gilt insbesondere für den Fall, dass außergewöhnliche Marketingkampagnen geplant werden, die nichts mit dem alltäglichen Kerngeschäft zu tun haben. Denn überlegen Sie einmal selbst, was wohl in einem Kunden vorgeht, der einen total emotionalen Werbespot sieht, sich daraufhin an das Unternehmen wendet, um die Dienstleistung in Anspruch zu nehmen, die Mitarbeiter allerdings noch nicht einmal das Modell kennen, von dem Sie sprechen und das, obwohl sich der gesamte Werbespot rein um dieses besagte Modell dreht…

Der Inhalt des Werbespots

In dem Werbespot geht es um einen alten Traktor, eines Premiumherstellers aus dem Automobilbereich. Dieser in Zuffenhausen ansässige Automobilkonzern hat von 1956 bis 1963 nicht nur Automobile, sondern auch Traktoren hergestellt.

Ein älterer Mann ruft im Porsche Zentrum an und möchte sein Fahrzeug zur Wartung anmelden und teilt gleichzeitig mit, dass der Anlasser manchmal hängenbleibt. Die Servicemitarbeiterin fragt den Anrufer, um welches Fahrzeug es sich handelt.

Anrufer: „Um einen Porsche. 111 – P111.“
Servicemitarbeiterin: „Meinen Sie 911? Ist es ein Cabrio oder ein Coupe?“
Anrufer: „111 Diesel, Cabrio.“

Etwas verdutzt winkt die Servicemitarbeiterin einen Kollegen herbei. Dieser liest auf dem Bildschirm folgendes: „P111 Diesel Cabrio ??? Anlasser defekt!

Er überlegt kurz, schmunzelt und nickt. – Lässt dann etwas ältere, leicht verstaubte Aktenordner holen, sucht gemeinsam mit einem Kollegen am PC den Anlasser heraus. Dann wird im Autohaus alles vorbereitet und der Kunde erwartet. Kurz darauf fährt ein etwas älterer Herr mit einem Traktor vor. Die Mitarbeiter lächeln und scheinen sich zu freuen, so ein seltenes Exemplar zu Gesicht zu bekommen. Schließlich bekommt der Kunde einen Anlasser in Originalverpackung gezeigt, bevor dieser zögerlich den Schlüssel seines Traktors übergibt und mit einem Sportwagen vom Hof fährt.

Den Werbespot haben wir hier für Sie eingebettet:

[responsive_video type=’youtube‘ hide_related=’0′ hide_logo=’0′ hide_controls=’0′ hide_title=’0′ hide_fullscreen=’0′ autoplay=’0′]https://www.youtube.com/watch?v=R8-9oIq1hxw[/responsive_video]

 

Ein rundum gelungener Werbespot, der bei jedem Autoliebhaber total unter die Haut geht. Für mich persönlich definitiv einer der Top 3 Werbespots, die ich jemals gesehen habe. Er zielt total auf die emotionale Ebene ab und die Emotionen werden auch beim Zuschauer geweckt, genau wie es gewünscht war.

Es sollte transportiert werden, dass dieser Premiumhersteller seinen Kunden einen überragenden Service bietet und über viele Jahre hinweg die Ersatzteile bereithält, um seinen Kunden auch einen Premiumservice bieten zu können.

Die Marketingkommunikation ist definitiv verbesserungswürdig

Nicht ganz premium war die interne Marketingkommunikation in diesem Fall, wie ich finde. Denn dieser rundum gelungene Werbespot kam bei der Zielgruppe extrem gut an, er wurde sogar an mehreren Stellen freiwillig geteilt und damit weiterverbreitet, was bei Werbung ziemlich selten der Fall ist.

Obwohl dieser Werbespot schon etwas älter ist, kennen ihn nur wenige Mitarbeiter des Unternehmens. Wir haben vor einigen Wochen den Test gemacht und in mehreren Porsche Zentren in ganz Deutschland angerufen, um einen Termin zur Wartung für „unseren P111“ zu vereinbaren. Von ganzen 11 Anrufen wussten tatsächlich nur in 2 Filialen irgendwelche Mitarbeiter mit dieser Bezeichnung überhaupt etwas anzufangen, allerdings niemand auf Anhieb. Es ging sogar soweit, dass ich mehrfach gefragt wurde, wen ich denn auf den Arm nehmen wollte…

Hier hätte meiner Meinung nach Porsche sehr gut daran getan, diesen Werbespot intern zu kommunizieren, was auch sehr einfach möglich gewesen wäre. Es wäre ja schon ausreichend gewesen, die Geschäftsführer der einzelnen Filialen darauf hinzuweisen, dass dieser Werbespot ausgestrahlt wird. Diese hätten dann dafür sorgen können, dass sich jeder Mitarbeiter, der für das Unternehmen tätig ist, dieses Werbevideo zu Gesicht bekommt. Schließlich beträgt die Dauer des Spots nicht einmal 2 Minuten.

Jedes Unternehmen ist nur so gut, wie seine Mitarbeiter

Sie sehen, wie wichtig es ist, offen mit den Mitarbeitern umzugehen und diese auch mindestens über Marketingmaßnahmen zu informieren, besser noch, sie gezielt in Marketingmaßnahmen einzubinden und die Idee dahinter zu kommunizieren. Das hat gleich mehrere Vorteile:

  • Es kann für Mitarbeiter nochmal einen deutlichen Motivationsschub bedeuten.
  • Sie bekommen vielleicht wichtige Tipps und Hinweise, die Sie sonst nicht erhalten hätten.
  • Mitarbeiter fühlen sich gewertschätzt, wenn sie ein Stück weit ein „Mitspracherecht“ haben.
  • Der Mitarbeiter gerät nicht in unangenehme Situationen dem Kunden gegenüber.
  • Der Kunde hat nicht den Eindruck, mit einem weniger kompetenten Mitarbeiter zu sprechen.

Jedes Unternehmen ist nur so gut, wie seine Mitarbeiter. Daher sind die Mitarbeiter das „wertvollste Gut“ eines Unternehmens. Achten Sie daher auf eine gute Mitarbeiterkommunikation und verbessern Sie Ihr Unternehmen hierdurch ganz gezielt.

Es handelt sich hierbei um ein recht einfaches, aber extrem effektives Mittel, denn nur wenige Unternehmen sind in diesem Bereich wirklich stark. Genau diesen Aspekt können Sie hervorragend zu Ihrem Vorteil ausnutzen.

Von |2018-09-02T02:36:13+00:00Februar 12th, 2018|Allgemein|